da schau her!

UNESCO: The Western Wall is not Jewish

mal wieder so ein teil, durch das+dessen links in aller ruhe durchgelesen werden muß

8.5.2016   pressefreiheit kann grad jeder… glaubens/religionsfreiheit ist ein ander ding http://972mag.com/israel-only-officially-recognizes-jewish-holy-sites/119119/

21.5.2016 zum hintergrundgrummeln um den regierungsumbau (wie immer spärlich informativ http://taz.de/!5303129/ – aber in http://mondoweiss.net/2016/05/lieberman-reveals-netanyahu/ steht letztlich auch nicht sehr viel mehr ): http://www.aljazeera.com/news/2016/05/annexing-archaeology-unesco-israel-160519051718915.html

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

tu ich mir das an?

18. April 2016, 20.00 Uhr
Maxim Gorki Theater, Studio Я , Hinter dem Gießhaus 2, 10117 Berlin.

Das Prinzip Offenheit geht verloren – nähern wir uns der Festung Europa?

Jakob Augstein im Gespräch mit Peter Altmaier

Abschottungspolitik gibt in der Flüchtlingsdebatte den Ton an, das Prinzip Offenheit scheint die EU aufgegeben zu haben. Macht Europa die Grenzen dicht? Was will die Bundesrepublik und wie bekämpft man die Fluchtursachen? Jakob Augstein diskutiert mit Kanzleramtschef und Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier über die Rolle der Bundesrepublik in der Festung Europa und wie man die Mehrheit der Flüchtlinge erfolgreich integrieren kann.

https://www.freitag.de/autoren/freitag-salon/radioeins-freitag-salon-mit-peter-altmaier-1

tu ich mir das an, zumal ich in http://taz.de/Peter-Altmaier-ueber-Fluechtlingspolitik/!5292055/ heute lesen kann, was der pappnas in 13 tagen sagen wird?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

even though my land is burning

zu sehen im Kino Moviemento, Kottbuser Damm 22
21.3.2016, 18:30 @ Kino Moviemento (with Q&A, German subtitles, regular ticket costs)

15.3.2016, 18:30 @ Kino Moviemento (with Q&A, English subtitles, regular ticket costs)

12.3.2016, 18:30 @ Kino Moviemento (with Q&A, German subtitles, regular ticket costs)

Screenings & Events

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

köln goes eau de cologne

http://www.taz.de/!5279974/
nachdem ich verpaßt hatte, http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/islam-und-koerper-das-sexuelle-elend-der-arabischen-welt-14075502-p2.html?printPagedArticle=true#pageIndex_3 direkt aufzunehmen.
besonders spannend finde ich die in http://www.lemonde.fr/idees/article/2016/02/20/kamel-daoud-et-les-fantasmes-de-cologne-retour-sur-une-polemique_4868849_3232.html ausgetauschten argumente. und da ich das fragen nicht lassen kann, frage ich: was genau drängte Kamel Daoud, einen älteren text mit Köln – besser umgekehrt: Köln mit dem älteren text – zu verbinden und dann in http://www.nytimes.com/2016/02/14/opinion/sunday/la-misere-sexuelle-du-monde-arabe.html  noch einen draufzusetzen?

hinzuzulesen: http://www.taz.de/Der-muslimische-Mann/!5263585/  und http://www.taz.de/Sexualisierte-Gewalt-gegen-Frauen/!5278539/ und dann endlich anfangen herauszufummeln, was/wie denn das frauenbild (auch als plural zu verstehen) im islam sei. wozu die lektüre von https://www.perlentaucher.de/buch/christina-von-braun-bettina-mathes/verschleierte-wirklichkeit.html nicht schaden kann – und Fatima Mernissis koran-etc-exegese unbedingt dazugehört.

27.2.2016   ich muß dieser tage immer wieder an https://de.wikipedia.org/wiki/Ameneh_Bahrami denken. und daran, von wievielen mißverständnissen ihr kampf um ihre rechte hierzulande begleitet war. als hätte der tschador sie als rechtssubjekt vernichtet – als wäre ‚der westen‘ darin gründlicher als die ayatollahs.

Veröffentlicht unter Debatten, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

die erste winkung

vons asylpaket no.2 durch die bundestag genannte gesetzgebende veranstaltung war gestern

nur noch zum gruseln!

beratung in den ausschüssen? ha! wozu denn noch? frag ich mich, nachdem ich die rede der frau kollegin aus Aschaffenburg noch mal nachgelesen http://www.lindholz.de/images/neu/reden_im_bundestag/20160219_Asylpaket_ii.pdf  habe. selbst wenn da wer zum hundersten mal versuchen würde, ihr den asyltypischen beweisnotstand zu erklären – sie täte unbeirrt weiter fest an die beweislastumkehr glauben.

zum rest der pfeifen schreib ich nichts. mag sich eine jeder ein eigenes bild vom zustand „unserer werte+regeln“ machen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

zeitgeschichte aufnehmen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

wie einer zionist wird?

auf der suche nach

zufällig auf

gestoßen
frag ich mich, warum Arye nicht mal fast 30 jahre später einholen kann, was ab nach dem mauerfall unter anderem im Wedding los war. warum er heute nicht zur kenntnis nehmen und in seine überlegungen einbeziehen kann, dass die türkischen, libanesischen, palästinensichen kumpels mit jeder menge leutz zu tun bekamen, die ihnen zuweilen sehr drastisch zu verstehen gaben, dass sie dahin verschwinden sollten, wo sie hergekommen waren.

vielleicht hätte er sich für seine master-arbeit doch mehr zeit als einen monat nehmen sollen?

zur vermeidung von mißverständnissen: ich bin Arye nicht böse. genausowenig, wie ich Angela+Bibi böse bin. ich bin nur immer wieder verblüfft, wie sich fehlendes unrechtsbewußtsein bewußtlos fortsetzt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar